SPD Distrikt Ellen

Droht ärztliche Unterversorgung in ländlichen Gegenden?

Gesundheit

Liesel Koschorreck (SPD) setzt sich für Landarztpraxen ein

Düsseldorf/Düren. Ist die gute alte Landarztpraxis vom Aussterben bedroht? Aus vielen ländlichen Regionen seien Klagen über Praxisschließungen zu hören, so die Landtagsabgeordnete Liesel Koschorreck (SPD). „Aufgrund des Alters der niedergelassenen Ärzte wird sich dieses Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen“, befürchtet die Politikerin und führt als Beispiel Nideggen an, wo es eine mehrmonatige Unterversorgung gegeben hat.

Forscher der Uni Bonn haben unlängst in einer detaillierten Untersuchung festgestellt, dass die Ärztedichte entschieden abnimmt, je weiter die entsprechenden Orte von Ballungszentren entfernt sind. Wie sieht die Zukunft der ländlichen gebiete aus? Dazu möchte Liesel Koschorreck Näheres erfahren und hat jetzt gemeinsam mit der Abgeordneten Heike Gebhard eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gerichtet.

Die beiden Politikerinnen wollen wissen, in welchen Gemeinden konkret hausärztliche Praxen und Fachpraxen verwaisen und ob es dadurch zu ärztlichen Unterversorgungen dieser Kommunen gekommen ist.

Weiterhin beschäftigt sie die Frage, inwieweit Kassenärztliche Vereinigungen die Möglichkeiten des Bonus-Malus-Systemes nutzen, um Ärzte zu veranlassen, sich im ländlichen Raum statt in Ballungszentren nieder zu lassen.

 

Homepage SPD UB Düren